Meine besten Beiträge auf Facebook Teil 2

Weiter geht’s im Ranking. Diese Woche zeige ich Euch die ultimativ besten Beiträge meiner Seite auf Facebook mit der größten Reichweite:

Platz 6:

Ein Bild von einer Eistobel-Tour. Hier können an einem Tag auf ein paar hundert Meter eine schier endlos erscheinende Anzahl toller Bilder entstehen. Am liebsten nehme ich ND-Filter oder Polfilter, um die Verschlusszeit zu verlängern und damit diesen weichen, seidigen Fluss des Wassers zu erzeugen (siehe auch den Beitrag zur Benutzung von Filtern)

Platz 5:
Zurück in der sehenswerten Memminger Altstadt. Hier ein Bild kurz nach Sonnenuntergang. Die blaue Stunde hat noch nicht begonnen, der Himmel ist noch nicht intensiv genug. Trotzdem bieten die schön restaurierten Gebäude ein willkommenes Motiv. Zudem ist hier die Besonderheit, dass das Haus auf dem Bach errichtet wurde und statt eines Kellers über jederzeit fließend Wasser verfügt.

Platz 4:
Ebenfalls gern gesehen sind Bilder aus der Rubrik „Behind the scenes“. Bilder die zeigen, wie das Fotoequipment eingesetzt wird, bzw. welches verwendet wurde.. Hier zum Beispiel habe ich mein Platypod im Einsatz gehabt – als Ersatz für mein großes Stativ (siehe auch Test-Bericht vom Platypod).
Ab und zu streue ich solche Bilder ein, denn ich finde, wir sollten kein Geheimnis aus der Fotografie machen und so vielen Menschen wie möglich zeigen, wie einfach es sein kann vernünftige Fotos zu machen. Und die Statistik zeigt mir, dass das Interesse da ist.

Platz 3:
Der Eistobel – diesmal im Sommer. Ja nicht nur auf seiner gesamten Länge – auch im Wechsel der Jahreszeiten bieten sich immer wieder neue Motive an diesem Naturschauspiel. Unterschiedlich viel Wasser, verschiedene Laubfärbungen und andere Lichteinfälle – jedes Mal ein Erlebnis, so dass sich eine Wiederkehr  auf jeden Fall lohnt. Der Zugang zum Wasser ist an vielen Stellen gefahrlos möglich, so dass extreme Ansichten der Stromschnellen möglich werden.
Ich habe dem Eistobel auch einen eigenen Beitrag gewidmet:
Langzeitbelichtung an einem Bach

Platz 2:
Von unserem Sommerurlaub in Norddeutschland haben wir sehr viele Bilder mitgebracht. Dieses von der Teufelsmauer in Weddersleben bei Thale hat es sogar auf Platz 2 geschafft. Die Steinformation ist imposant anzusehen und leicht zu erreichen. Leider hatte ich Pech mit dem Wetter. Trotz des dramatischen Himmels wollte sich die Sonne einfach nicht mehr blicken lassen, so dass sich ein Bild mit den Felsen vor der untergehenden Sonne nicht ergeben hat.
Mehr zu diesem Spot im Beitrag Reisebericht Harz.

Platz 1:
Mit großem Abstand wurde diese intensiv rote Darstellung des Sonnenaufgangs bei Schloss Neuschwanstein auf Platz 1 gehoben. Viele haben das Bild weiter geteilt, was zu dieser großen Anzahl von erreichten Personen geführt hat.  Fast dreieinhalbtausend Menschen habe das Bild gesehen – für Profis ein Klacks – für mich großartig.

Nächste Woche zeige ich Euch die Top-12 aus dem Fotoportal 500px. Vielleicht bekommt ja der eine oder die andere Lust und meldet sich auch an und zeigt der Welt, wie viele schöne Bilder wir machen können. Bis dahin wünsche ich Euch allzeit gutes Licht!

Werner Kutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.