U-Bahnhöfe Teil 4:


Es geht weiter! Wir waren erneut in München und sind den ganzen Sonntag mit der U-Bahn kreuz und quer durch die Stadt gefahren. Hier sind die Ergebnisse aus den U-Bahnhöfen
Brudermühlstraße
Forstenrieder Allee
Großhadern
Haderner Stern
Klinikum Großhadern

Brudermühlstraße
Charakteristisch für diesen Bahnhof ist, dass er sich in einer leichten Kurve befindet. So ergeben sich interessante Perspektiven, je nachdem ob man den Innen- oder den Außenradius nimmt.

Er ist mit hellen Materialien wie Granit, Edelstahl und Blechpaneelen gestaltet. Die Hintergleiswände sind in lavendelblau gehalten, über den Gleisen ist der Sichtbeton im selben lavendelblauen Farbton gestrichen und verschwindet durch das Beleuchtungskonzept aus dem Auge des Betrachters.

Der Deckenbaldachin über dem Bahnsteigbereich ist fast weiß und gibt dem Bahnhof ein helles und freundliches Aussehen.

Forstenrieder Allee

Der Bahnsteig ist mit einer Reihe von schlanken Mittelsäulen ausgestattet, der helle Deckenbaldachin wird davon unterbrochen, was den Bahnhof optisch verlängert. Hier sind die in Sichtbeton belassenen Wände in grün gehalten.

Der Grundgedanke des „veredelten Rohbaus“ ist hier sehr schön umgesetzt. Passend zu dem Namen ist das Tannengrün der Wände allemal.

Großhadern


Der lange, vollständig gerade Bahnsteig wird von einer Reihe runder, mit gelben Metallplatten verkleideten, Säulen getragen, die ein wenig an die Säulen der Bahnhöfe im Zentrum erinnern.

Darüber erhebt sich eine gewaltiger Reflektorskulptur an der Decke, über die der Bahnsteig indirekt beleuchtet wird. Als Reflektionsmaterial dienen breite Aluminiumlamellen, die geschwungen über dem Bahnsteig angebracht sind.

Die Wände und die Decke über dem Gleisbereich ziert ein Wandgemälde von Johannes Klinger, was in der Münchner U-Bahn selten ist. Es zeigt künstlerisch wiedergegeben die verschiedenen geologischen Schichten, in denen sich der U-Bahnhof befindet. In zahlreichen Erdfarben wird hier der Bezug zum umliegenden Erdreich hergestellt.

Die Bahnsteigflächen und auch die Zugangsanlagen sind mit hellem Granit ausgelegt, was dem Bahnhof eine insgesamt sehr edle Erscheinung zukommen lässt. In Verbindung mit den gelben Säulen und den strahlenden Deckenreflektoren ist den Planern hier einer der schönsten U-Bahnhöfe gelungen.

Haderner Stern

Der hohe, säulenlose Bahnhof ist mit einer Deckenkonstruktion aus gewelltem Metallblech versehen, aus der in den Wellenbergen quer angeordnete Lampenträger ragen, die den langgezogenen Bahnsteigraum etwas kürzer wirken lassen. Durch die Reflektorwirkung der Metallbleche an der Decke wird das Licht außerdem noch über den ganzen Bahnsteig gestreut, um eine optimale Ausleuchtung zu erzielen.

An den Wänden befinden sich golden hinterlegte und hinterleuchtete Glasbausteine, die zusammen mit der Deckenkonstruktion einen edlen Eindruck hinterlassen. Da die Beleuchtung auf die Bahnsteigflächen ausgerichtet ist, verlieren sich die Hintergleiswände aber etwas im (durchaus gewollten) Dunkel des Gleisraumes.

Klinikum Großhadern

Der mit rotbraunen Granitplatten ausgelegte Bahnsteig ist über braune Säulen mit der Decke verbunden, die mit bunten Querträgern verkleidet ist. Sie ist in den selben Farben wie die Gestaltung der Hintergleiswände gehalten.

An den Wänden ist die hügelige Landschaft des Voralpenlandes angedeutet, die sich hier am Stadtrand von München in südlicher Richtung direkt anzuschließen scheint.

Wieder einmal konnten wir lernen, das es doch schöne Motive in der Münchner U-Bahn gibt – obwohl wir immer wieder verständnislos darauf angesprochen werden, was es denn hier interessantes zu fotografieren gäbe.
Nächste Woche geht die Reise weiter. Es warten dann noch die Bahnhöfe
Machtelfinger Straße
Oberwiesenfeld
Partnachplatz
Sendlinger Tor
Westpark

Bis dahin wünsche ich Euch nur das Beste und natürlich allzeit gutes Licht!

Werner Kutter

Hinweis:
Die Beschreibungen der Stationen sind zum großen Teil aus den Internetseiten von https://www.u-bahn-muenchen.de/ entnommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.